Montag, 2. Juli 2012

Challenge ~ Zeigt her eure alten Bücher... #1


Hallo Leute,
diese Challenge habe ich ins Leben gerufen und daher sollte ich mit gutem Beispiel voran gehen und meine Ergebnisse online stellen. Wer Näheres zu der Challenge erfahren möchte, findet HIER weitere Informationen. Ich werde meinen Teil dazu splitten, weil es doch einige Bücher sind und heute zeige ich euch alle, die ich in einer Kiste im Kabuff gefunden habe. Die meisten von denen sind Kinder- und Jugendbücher.

Ein Mädchen kommt ins Landschulheim von Marie Louise Fischer:
Dieses Buch gehörte mal zu meinen Lieblingsbüchern, ich habe es bestimmt vier Mal gelesen. Diese Ausgabe ist im Jahr 1977 beim Franz Schneider Verlag erschienen.
Leona ist ein verwöhntes Einzelkind und ihre Eltern befinden sich in der Trennung. Damit Leona ihnen dabei nicht zur Last wird, muss sie die Schule wechseln und wird auf das Internat Rabenstein geschickt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kann sie sich aber bald dort eingewöhnen.
Dolly Sammelband 02 und 03 von Enid Blyton:
Diese Serie von Enid Blyton ist etwas unbekannter und ziemlich im Stil von Hanni und Nanni. Ich habe mir heute den ersten Band für 0,06€ bei Amazon bestellt und werde bald die Bücher lesen :)
Band 03 wurde anscheinend mal von einem Hund angekaut, was man an der rechten unteren Ecke erkennen kann.
Band 02 ist 1973 und Band 03 1977 im Franz Schneider Verlag erschienen.
Professors Zwillinge In Italien und Von der Schulbank ins Leben von Else Ury:
Diese Bücher habe ich auch gerne gelesen und eigentlich gehören noch einige andere Bände dazu, die wir nicht zu Hause haben. Die Bücher befassen sich mit dem Leben der Zwillinge Herbert und Suse. Natürlich sind sie sehr altmodisch geschrieben, aber ich fand sie damals toll. Bei Von der Schulbank ins Leben fehlt leider der komplette Buchrücken. Leider steht nirgends, aus welchem Jahr die Auflagen sind, aber beide sind im Tosa Verlag erschienen.

Die Langerudkinder Im Sommer und Wachsen heran von Marie Hamsun:
Die Bücher habe ich nicht gelesen, aber ich weiß, dass meine Schwester sie damals sehr schön fand. Es gibt vier Bände insgesamt, wir haben den ersten und den letzten. Auch diese Bücher sind um Tosa Verlag erschienen und man kann nicht erkennen, in welchem Jahr sie gedruckt wurden.


Zwei Mädchen und ein junger Mann von Ans van Breda:
Dieses Buch ist ursprünglich unter dem Titel Meine Freundin Gwen erschienen und 1972 vom Engelbert Verlag neu aufgelegt worden. Manja ist sehr fasziniert von der kühlen und zurückhaltenden Gwen und möchte gerne ihre Freundin werden. Doch auch die gemeinsame Arbeit in einem Krankenhaus im afrikanischen Busch bringt die beiden zunächst nicht Näher. Und Manja erkennt, dass sie ein großes Opfer bringen muss, damit Gwen endlich wieder glücklich sein kann.
Irrungen Wirrungen von Theodor Fontane:
Ich denke mal, dass einige von euch sicherlich dieses Buch in der Schule lesen mussten, ich war damals mit Effi Briest "beglückt". Diesen Roman hier habe ich nicht gelesen. Ich weiß aber, dass er in Berlin spielt und wieder eine junge Frau die tragische Heldin ist.
Dieses Buch ist im Emil Vollmer Verlag erschienen und gibt ebenfalls keine Auskunft über das Erscheinungsjahr.
Diane und ihr Waldschulheim von Rolf Ulrici:
Hierbei handelt es sich um den fünften Band dieser Reihe. Internats- und Schulheimromane waren ja seit Hanni und Nanni sehr beliebt und dieses Buch gehörte mal meiner Mutter. Vorne steht auch noch ihr Mädchenname in Schreibschrift drin, richtig süß^^ Dieses Buch habe ich jetzt noch nicht gelesen, aber vielleicht mache ich das noch. Erschienen ist es auch im Franz Schneider Verlag im Jahr 1969.

Die Wette gilt von Gretl Maurer:
Meine Schwester empfahl mir mehrmals, das Buch zu lesen. Vor allem, weil die Protagonistin den gleichen Vornamen wie ich trägt. Dennoch habe ich es irgendwie nie gemacht. Es handelt jedenfalls von einem verwöhnten Mädchen, das eine Wette eingeht, sie könne locker ein Jahr als Viehhirtin arbeiten. Diese harte Arbeit wird ihr natürlich durch den gut aussehenden Bauernsohn Matthias versüßt. Das Buch ist 1969 im Fischer Verlag erschienen.

Schuld an allem war die 6 von Antonia Arnold:
Dieses Buch habe ich als Kind auch gerne gelesen. Die Zwillinge Dani und Karolin bekommen beide eine 6 in Französisch auf dem Zeugnis und werden zur Strafe während der Ferien zu Tante Viktoria geschickt, bei der sie nur Französisch sprechen dürfen. Doch selbstverständlich hecken die beiden Mädchen mit ihren neuen Freunden, die sie da kennen lernen, einiges aus. Erschienen ist es 1968 im Franz Schneider Verlag.



So liebe Leute, das war es dann für's erste. Die nächsten Bücher kommen dann bestimmt nächste Woche, wenn meine Klausuren rum sind (drückt mir die Daumen^^). Ich hoffe, es hat euch gefallen und dass ein paar von euch bei dieser Challenge mitmachen werden :)

Kommentare:

  1. Meine ganzen alten Bücher habe ich bei meiner Mutter gelassen, als ich zu Hause ausgezogen bin. Da stehen auch noch jede Menge "Dolly" und "Hanni und Nanni" Bücher rum. Vielleicht nehme ich ein paar mit wenn ich das nächste mal zu meiner Mutter fahre, sind ja schon tolle Erinnerungsstücke. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die alten Bücher wecken wirklich schöne Erinnerungen :) Ich bin auch froh, dass ich sie auch noch habe, auch wenn sie momentan nur in Kisten sind.

      Löschen
  2. Hi!
    Hier kommt also mein Gegenbesuch! Zunächst einmal: Herzlichen Glückwunsch zu deinem Blog! Ich werde sicherlich öfter mal bei dir vorbeischauen. :-)

    Alte Bücher - hm, lass mal sehen....
    Also, ich habe zuhause eine eigene Bibliothek, also ein Zimmer, dessen Wände vom Boden bis zur Decke mit Bücherregalen vollgestellt sind. Diese Bücherregale sind vollbestopft mit Büchern. Ich denke, ich habe so an die 3000 - 4000 Bücher,vielleicht auch mehr, ich habe sie noch nie gezählt.
    Wenn ich ein Buch gelesen habe, kann ich mich nicht mehr davon trennen.
    Das gilt auch für meine "alten" Bücher aus meinen Kindertagen und ich freue mich sehr, dass die nicht nur "so" rumstehen, denn meine Tochter hat sie entdeckt und liest sich gerade mit Begeisterung durch meine Enid Blyton-Sammlung....

    Viele liebe Grüße
    Roxann
    www.roxannhill.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Roxann,
      ja leider fehlt mir der Platz dazu, alle Bücher in Regale zu stellen, da ich auch noch zu Hause bei meinen Eltern wohne.
      Im Laufe dieses Jahres werde ich aber ausziehen und dann bekommen vielleicht auch meine alten Schätze wieder einen festen Platz bei mir im Regal :)
      Grüße, KQ

      Löschen
  3. Sehr interessante Challenge ;D

    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und habe ein bisschen auf deinem Blog gestöbert und mich dazu entschlossen, regelmäßiger Leser zu werden.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog besuchen würdest und ihn, wenn er dir gefällt, regelmäßig lesen würdest und auch über Verbesserungsvorschläge.

    Hier der Link zu meinem Blog:
    http://rozasleselieblinge.blogspot.com/


    Liebe Grüße
    Chrisy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chrisy,
      vielen lieben Dank dafür, dass du Leserin geworden bist :) Ich habe mir eben deinen Blog angesehen und finde ihn auch sehr schön!
      Bin auch direkt Leserin geworden :D
      Vielleicht hast du bei Gelegenheit ja mal Lust, an dieser Challenge mitzumachen :)
      Grüße, KQ

      Löschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)