Freitag, 9. Januar 2015

TAG ~ Top 14 Bücher in 2014

Hallo Leute,
letztes Jahr habe ich schon den TAG TOP 13 BÜCHER IN 2013 mitgemacht, da stand es für mich fest, dass ich ihn dieses Jahr ebenfalls mitmachen würde - dann aber natürlich auf das Jahr 2014 angepasst. Ich bin froh, dass ich letztes Jahr überhaupt genug Bücher gelesen habe, um auf 14 Top-Bücher kommen zu können xD Letztes Jahr habe ich die Bücher nicht sortiert, dieses Mal werde ich das aber doch machen, angefangen mit dem "schlechtesten" Buch meiner Top-Favoriten bis hin zu meinem absoluten Jahreshighlight (wer meinen Blog Ende November gelesen kann sicherlich schon erahnen, welches Buch auf Platz 1 landen wird :D).


Wir beginnen also mit Platz 14 und arbeiten uns nach und nach vor zu meinem Lieblingsbuch aus dem Jahre 2014.


Der Abschluss der Eleria-Trilogie von Ursula Poznanski war von mir sehnsüchtig erwartet, daher musste ich das Buch sofort lesen, als es dann im Juli 2014 erschien. Es hat mir auch sehr gut gefallen, doch meiner Meinung nach war es der schlechteste Teil der Reihe. Meine Rezension findet ihr HIER

The Ministry of Peculiar Occurences - Phoenix Rising von dem Autoren-Duo und -Ehepaar Pip Ballantine und Tee Morris war schon länger auf meiner Wunschliste, dann habe ich es mir einfach mal gegönnt (obwohl ich das Cover ja furchtbar finde...). Ohne große Erwartungen bin ich an das Buch rangegangen und es konnte mich absolut überzeugen. Ich hatte sehr lustige, actionreiche und spannende Lesestunden und habe eine neue Lieblingsreihe für mich entdeckt. HIER geht es zu meiner Rezension.

Was für ein Buch. Roter Mond von Benjamin Percy erreichte mich damals über den Verlag. Ich war ein bisschen skeptisch, da es sich um einen Werwolf-Roman handelte, dennoch wollte ich dem Buch eine Chance geben. Und ich fand es genial. Schrecklich. Widerwärtig. Grausam. Spannend. Fesselnd. Erschreckend. Das Buch hat mich förmlich mitgerissen, da es ganz anders war, als erwartet. Jedenfalls nichts für schwache Nerven. Meine Rezension könnt ihr HIER lesen.

Eins der letzten Bücher, die ich 2014 gelesen habe. Green Rider von Kristen Britain hat mir wirklich gut gefallen, es war ein guter Mix aus Action, Fantasy und Magie, mit einer sympathischen Heldin (die zwar manchmal etwas tüdelig ist) und einer innovativen, spannenden Story. Ich möchte auf jeden Fall die Reihe weiterverfolgen. Meine Rezension zu dem Buch gibt es HIER.

Thomas Finn ist ja mein Lieblingsautor, also musste natürlich ein Buch von ihm ebenfalls in meine Statistik aufgenommen werden. Schwarze Tränen war ein lustiger, düsterer Roman über einen Nachfahren Fausts, der mit dem Teufel in Pudelgestalt die Welt vor der drohenden Apokalypse retten muss. Angefahren und unterhaltsam und genial geschrieben. HIER findet ihr meine Rezension.

The Bitter Kingdom, der letzte Band der Fire and Thorns-Trilogie von Rea Carson landet auf dem neunten Platz. Es handelte sich hierbei um ein geniales Finale einer genialen Trilogie, die mich gut unterhalten und sehr gefesselt hat. Fragen wurden beantwortet und es gab noch die ein oder andere Überraschung. Die Protagonistin Elisa war mir richtig ans Herz gewachsen und bei Hector wurde ich ein bisschen schwach. Zu meiner Rezension geht es HIER entlang.

Auf dem nächsten Platz landet direkt der erste Band der Trilogie, The Girl of Fire and Thorns. Allein dieser Titel ♥ Ohne große Vorkenntnisse oder Erwartungen habe ich dieses Buch gelesen und war mehr als positiv überrascht. Und ich wollte mehr, weswegen ich mir dringend die anderen beiden Bände zulegen musste. Elisa als Protagonistin war eine große Überraschung und ich mochte sie, da sie echt war. Der religiöse Hintergrund hat mir ebenfalls gut gefallen. Meine Rezension könnt ihr HIER lesen.

Ich warne euch nur vor: es werden einige fast vollständige Reihen in den Top 14 noch vorkommen, so ist auch der zweite Band von The Ministry of Peculiar Occurrences, The Janus Affair, keine Überraschung. Tatsächlich mochte ich den Band sogar lieber als den ersten. Vor allem das Ende! DAS ENDE! ♥ Es war perfekt. Leider war der dritte Band nicht mehr ganz so gut, aber weiter lesen möchte ich auf jeden Fall! HIER findet ihr meine Rezension.

Ja, unter all dem Fantasy und SteamPunk findet sich auch eine Dystopie. Schon bei den ersten beiden Bänden von Article 5 von Kristen Simmons habe ich gesagt, dass es sich hierbei um eine der besseren Dystopien handelt, die man aktuell lesen kann (meiner Meinung nach). Band drei, Three, wurde sehnsüchtig erwartet und verschlungen, als er Anfang 2014 erschien. Und ich habe ihn geliebt. Ember und Chase sind ein tolles Paar und ich muss ja gestehen, dass ich ein bisschen in Chase verliebt bin :D Jedenfalls: Das Finale hat mir sehr gut gefallen, sodass ich zufrieden mit der Reihe abschließen konnte. HIER geht es zu Rezension.

Jep, was habe ich euch gesagt? Wieder ein Teil einer Reihe. Nun habe ich Fire and Thorns komplett. Denn der zweite Band, The Crown of Embers, war der beste Band der Reihe. Er war spannend, lustig, unterhaltsam, dramatisch und wusste immer wieder zu überraschen. Ich hatte eigentlich nichts an dem Buch auszusetzen. Und dieses Cover erst. Es wurde von mir zum schönsten Buchcover 2014 gewählt (also von den Büchern, die ich 2014 gelesen habe). Meine Rezension könnt ihr HIER lesen.

Der zweite Band der Seven Realms-Reihe von Cinda Williams Chima landet wohlverdient auf dem vierten Platz. Nachdem ich schon den ersten Band wirklich mochte, aber noch kleinere Kritikpunkte anbringen konnte, hat mich The Exiled Queen völlig in seinen Bann gezogen. Die Protagonisten machten eine tolle Entwicklung durch und auch die Stoty-Entwicklung war genial. Ich hätte nicht gedacht, dass die Reihe noch besser werden könnte... (HIER geht's zur Rezension).

... Da hatte ich aber nicht mit dem dritten Band der Reihe gerechnet. The Gray Wolf Throne setzt der Reihe nochmal einen drauf und ich habe das Buch nur so verschlungen. Es war soooo (!!!) spannend und ein regelrechter Pageturner. Ich glaube, ich hatte den Roman nach anderthalb Tagen durch, weil ich ihn nicht aus der Hand legen konnte. Vor allem waren die Entwicklungen wirklich unvorhersehbar und auf jeder zweiten Seite erwarteten mich Überraschungen und Wendungen. SO gut wird der vierte und letzte Band dann aber sicherlich nicht mehr, dachte ich... (REZENSION zu The Gray Wolf Throne).

... Doch da hatte mich aber gewaltig geirrt. The Crimson Crown setzt der gesamten Reihe noch mal - im wahrsten Sinne des Wortes - die Krone auf. Beim Lesen war mein Puls sicherlich kontinuierlich auf 200, da das Buch einfach soooooooooooo (!!!) spannend war und ich es keine Sekunde aus der Hand legen mochte. Ich habe es praktisch inhaliert. Es war so... und einfach... und ach... mir fehlen da die Worte. Es war einfach perfekt und jeder sollte die Reihe lesen, da sie wirklich von Band zu Band besser wird! HIER findet ihr meine Rezension.

Ich schätze mal, dass dies keine Überraschung ist. Wenn schon The Crimson Crown nicht auf dem ersten Platz gelandet ist, konnte es nur The Lies of Locke Lamora von Scott Lynch sein. Ich habe zwar ziemlich lange an dem Buch gesessen, aber ich habe es geliebt. Der Schreibstil, liebe Leser, dieser Schreibstil ♥ Und die Welt, die der Autor in dem Buch erschaffen hat. Und die Protagonisten. Und die Story an sich. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, daher lass ich es lieber, verweise nur auf meine REZENSION und rate jedem, das Buch zu lesen - vor allem auf Englisch, da man diese Sprachkunst einfach im Original lesen muss.


Das waren also meine Top 14 Bücher in 2014. Habt ihr zufällig auch eins dieser Bücher gelesen und könnt ihr mir da zustimmen? Was waren eure Top 14 Bücher in 2014? Ich bin jedenfalls neugierig und würde gerne eure Antworten lesen. Wer will, kann den TAG also gerne mitnehmen.


Kommentare:

  1. Oops, vertippt... nochmal! Locke Lamora ist echt der Hammer - ich habe es jetzt schon zwei Mal gelesen und bin immer wieder davon gefesselt. Diese Fantasie, dieser Schauplatz und diese ausgetüftelten Coups - der Hammer :) Sonst kenne ich kein einziges Buch deiner Top 14... aber vielleicht ändert sich das ja noch ;)

    Liebste Grüße und ein schönes (Lese)Wochenende
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacy,
      ich stimme dir zu: Locke Lamora ist genial. Ich werde es sicherlich auch nochmal lesen!
      Haha ich hoffe, dass das ein oder andere Buch auf deiner Wunschliste landen wird ;)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  2. Na liebe Kaugummiqueen, seit gestern haust du ja einen Post nach den anderen raus :D! Hm, also iiirgendwie hab ich schon geahnt, was auf Platz 1 landen würde ;) Tina von readingtidbits fand The Lies of Locke Lamora ja auch so gut, aber ich bezweifle, dass das Buch was für mich wäre. The Girl of Fire and Thorns werde ich mir dagegen vielleicht nochmal näher ansehen, das wird allgemein immer wieder mal gelobt.

    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      ja manchmal kommt es halt alles auf einmal^^ Wenn man sonst wenig Zeit hatte, muss man die nutzen, die einem dann zur Verfügung steht.
      Hmm ich kann das schlecht einschätzen. Ich fand das Buch je genial, aber vielleicht richtet es sich einfach an eine etwas "ältere" Zielgruppe.
      The Girl of Fire and Thorns solltest du dir unbedingt mal anschauen. Es sind so schöne Bücher (inhaltlich und optisch).
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  3. Oh man, wir haben dieselben Bettwäschen - jetzt fühl ich mich richtig verbunden mit dir :DD
    Die Trilogie von Ursula Poznanski, mein ewiges Leidensthema. Ich möchte sie unbedingt lesen, vor allem da mir "Erebos" und "Saeculum" gut gefallen haben und alle davon schwärmen, aber trotzdem bin ich noch nicht dazu gekommen. So ein Mist aber auch ._.
    Die meisten Bücher sagen mir halt echt gar nichts haha, auch wenn sie tolle Cover haben, "The Crown of Embers" finde ich besonders hübsch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,
      haha xD Ja so kanns gehen :D
      Die Verratenen ist eine wirklich gute Trilogie, vielleicht schaffst du es ja, sie dieses Jahr zu lesen :)
      Oh ja, The Crown of Embers war das (optisch) schönste Buch aus dem Jahr 2014, meiner Meinung nach. Sowieso ist die ganze Reihe ein richtiger Hingucker.
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  4. Huhu :)

    Woah, ich kann dir total zustimmen mit deinen Bücher!
    Die Vernichteten war wirklich unglaublich gut, ich hätte wirklich nicht gedacht, das auch Deutsch (bzw. östereicherische) AutorInnen solche guten Dystopien schreiben können.
    Die Seven Realms Reihe habe ich gerade beendet und ich kann dir sowas von zustimmen! Ach, ich liebe diese Reihe einfach über alles ♥ Meinetwegen kann Chima noch 5 weitere Teile schreiben, ich hab noch nie eine Reihe erlebt, die ich dermaßen gesteigert hat in ihren fortfolgenden Büchern.
    Oh man, ich möchte The Girl of Fire and Thorns unbedingt noch lesen! Ich liebe die Cover und alle schwärmen einfach nur von dieser Reihe.
    Das gleiche gilt für Locke Lamora. Wirklich, alle scheinen dieses Buch zu lieben. Und es ist, wenn ich das richtig verstanden habe, High Fantasy ♥ Oh man, ich bin dem Genre gerade total verfallen :D

    Sehr schöne Bücher, du hast wirklich einen großartigen Geschmack meiner Meinung nach^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kücki,
      danke danke :D
      Ich fand auch, dass Die Vernichteten ein sehr gelungener Abschluss der Trilogie war, wobei ich die ersten beiden Bände etwas besser fand. Aber mit Ursula Poznanski macht man nicht viel verkehrt.

      Ah, noch ein Fan :D Ich habe es bisher auch selten erlebt, dass sich eine Reihe so steigern kann. Ich werde die Bücher auf jeden Fall wieder lesen, da sie einfach so toll sind :)

      Fire and Thorns kann ich ebenfalls nur empfehlen. Und ja, sie sehen im Regal wirklich hübsch aus :)

      Ich finde, es ist recht schwierig, das Genre von Locke Lamora einzugrenzen. High Fantasy würde ich vielleicht nicht unbedingt sagen, aber Fantasy auf jeden Fall.

      Vielen Dank, dein Geschmack ist dann aber auch nicht von schlechten Eltern ;)

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)